Fairtrade auf dem 102. Katholik*innentag in Stuttgart

Fairtrade auf dem 102. Katholik*innentag in Stuttgart

Fairtrade Deutschland präsentierte sich mit einem bunten Stand vom 25. – 29. Mai auf dem 102. Katholik*innentag in Stuttgart im Bereich Globale Verantwortung. Nach zwei Jahren Pandemie und erzwungener Isolation war es für Teilnehmende und Besucher*innen eine große Freude, wieder direkten zwischenmenschlichen Austausch erleben zu dürfen und persönliche Gespräche führen zu können!

Faires Frühstück in Bayreuth

Faires Frühstück in Bayreuth

 

Warme Sonnenstrahlen fallen durchs Fenster, es riecht nach Kaffee und süßem Honig. Klar, das faire Frühstück findet statt! Pünktlich zum Start der Frühstückskampagne von Fairtrade Deutschland haben wir Bayreuther FairActivists Benjamin, Caro und Anja gemeinsam mit Jen und Leah vom Green Campus der Uni Bayreuth am 14.05. ein faires Frühstück veranstaltet.

Mit fairen Bananen, Säften und Aufstrichen sind wir gut gestärkt in den Samstag gestartet. Außerdem konnten wir Interessierte über den fairen Handel informieren und Denkanstöße geben. Einige waren erstaunt über die große Vielfalt, die es an klassischen Frühstücksprodukten bereits „in fair“ gibt: von Schokoaufstrichen über Schokoreiswaffeln, Orangensaft und Bananen bis hin zu Müsli.

 

 

 

Vielen Dank an das Bayreuther Foodsharing-Team für die leckeren Backwaren und an das Transitionhaus für die tolle Location!

Mehr zur Kampagne „Faires Frühstück“ findet ihr hier: https://www.fairtrade-deutschland.de/aktiv-werden/faires-fruehstueck-2022

 

 

 

 

 

 

 

 

Auswirkungen des Ukraine-Russland-Konflikts auf Kenia

Auswirkungen des Ukraine-Russland-Konflikts auf Kenia

Ihr kennt das Land schon aus unserer Flower-Power Kampagne, denn von dort stammt ein Großteil der Fairtrade Rosen. Doch inwiefern steht der aktuelle Konflikt zwischen Russland und der Ukraine mit dem Land und seinen Einwohner*innen in Verbindung? Kenia importiert ca. 80 % des Weizens, davon etwa 40 % aus Russland und der Ukraine.

Kenia ist also stark von den Weizenlieferungen aus den beiden Ländern abhängig. Eine Folge: Preissteigerungen. Der Brotpreis ist schon jetzt teilweise über 10 % gestiegen – das trifft vor allem Menschen mit niedrigem Einkommen, die sich dadurch weniger Nahrungsmittel leisten können.

 

FairActivistin Klara war im März in Kenia und berichtet: „Weizenmehl ist auch eine wichtige Zutat für das in Kenia beliebte Fladenbrot Chapati, das es auf den Straßen Nairobis an vielen Ecken zu kaufen gibt. Hinzu kommt, dass seit 2019 als Folge des Klimawandels drei Regenzeiten ausgeblieben sind. Auch dieses Jahr hat der Regen erst verspätet eingesetzt. Die Böden waren ohnehin schon sehr trocken, sodass die Ernte geringer ausfallen könnte.“ Umso wichtiger ist es demnach, dass faire Löhne gezahlt werden. Das kann helfen, die Lebensmittelversorgung trotz steigender Preise zu sichern. Dafür setzt sich Fairtrade ein – in Kenia und weltweit.

 

Hinweis: Kenia wurde in diesem Post als Beispielland ausgewählt. Die Situation ist jedoch in vielen Ländern des globalen Südens ähnlich.

 

 

 

 

 

 

Energy Drink: Koffein, Taurin und krasse Aromen aus der Dose

Energy Drink: Koffein, Taurin und krasse Aromen aus der Dose

Bei Energy Drink fällt einem zuerst der Erfinder und Marktführer Red Bull aus dem österreichischen Fuschl am See ein, der vor allem durch die intensive […]

Der Beitrag Energy Drink: Koffein, Taurin und krasse Aromen aus der Dose erschien zuerst auf naschkater.com – das Süßigkeiten-Marketing-Blog.

Mignon-Schnitte: Schoko-Waffel oder Kosename? Eine Begriffsklärung

Mignon-Schnitte: Schoko-Waffel oder Kosename? Eine Begriffsklärung

Mignon heißt die Heldin in Goethes Roman „Wilhelm Meisters Lehrjahre“ – vermutlich leitet sich die Bezeichnung der halleschen Pralinen davon ab. Im Französischen wird Mignon […]

Der Beitrag Mignon-Schnitte: Schoko-Waffel oder Kosename? Eine Begriffsklärung erschien zuerst auf naschkater.com – das Süßigkeiten-Marketing-Blog.