Low Carb Ofenpancakes

Eigentlich war es ein Experiment, weil wir abends „Lust auf was Süßes“ hatten. Ich war selbst zugegebenermaßen total überrascht, was dabei rauskam. Ein unglaublich leckerer Low Carb Pfannkuchen, aus dem man jetzt natürlich noch diverse Pancake-Kreationen machen kann.

Doch erstmal zum Grundrezept. Du brauchst für einen großen Pfannkuchen (reicht für 2 Personen):

TEIG

4 Eier (große, sonst 5 nehmen)
10 g Flohsamenschalen
20 g Kokosmehl
10 g Puder-Xucker (Wer es sehr süß mag, nimmt hier mehr)

TOPPING

30 g Low Carb Schokolade (Ich hatte Xucker Schokoladen-Drops)

Und es geht ganz einfach, diese leckeren Pancakes zu machen. Ich nehme einfach den Tupperware Shaker, der übrigens sowohl für dieses Rezept, als auch für diverse andere Teige die allerbeste, spülarmste und schnellste Lösung ist. Alternativ geht auch ein Pürierstab sehr gut. Mit dem Mixer hab ich nicht so gute Erfahrungen gemacht. Thermomix und Co. gehen auch.

Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
Dann die Eier richtig shaken.
Jetzt die restlichen Zutaten rein (ich wiege die vorher in einem Glas ab, damit es dann schnell geht) und kräftig shaken. Ihr müsst schnell sein, weil die Flohsamenschalen schnell quellen und dann nicht mehr so gut zu verarbeiten sind – so entstehen dann Klumpen im Teig. (Wer Klumpen hat, macht am besten noch ein Ei oder etwas Mineralwasser dazu, damit geht es dann besser).
Auf einem Blech kreisförmig ausbreiten.
Im Ofen 10-12 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
Rausholen (jetzt ist es am Rand ganz leicht braun) und die Low Carb Schokolade darauf verteilen. Einmal durchschneiden und auf den Teller geben. Die Schokolade schmilzt durch die Hitze von alleine.

ALTERNATIVE: Statt backen geht natürlich auch die Pfanne. Ca. 3 Minuten von jeder Seite in 20 g Kokosöl braten und dann nach dem Wenden die Schokolade schon drauf geben. Geht auch, ist aber fetthaltiger.

Ich könnte mir gut vorstellen, das ganze auch mit Apfelfüllung, Low Carb Marmelade oder herzhaft zu füllen. Dann einfach 1 TL Salz statt Puder-Xucker nehmen. Die Tests stehen noch aus 🙂